Link verschicken   Drucken
 

Modernen PKW mit alter Technik gelöscht

30.05.2017

Am 30.05.2017 um 19:12 Uhr wurden wir zu unserem zweiten Einsatz des Tages alarmiert - am Mittag brannten bereits 50m² Böschung an der Bergisch Gladbacher Str. - Dieses Mal war ein brennender PKW auf der Paffrather Str. gemeldet.

 

Drei Kameraden waren zum Zeitpunkt der Alarmierung mit dem LF-ST 2 unterwegs um im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit in Dellbrück ein Veranstaltungsbanner an der Dellbrücker Hauptstraße aufzuhängen. So konnte das LF-ST 2 sofort Kurs auf die Einsatzstelle nehmen. Dort als erstes Fahrzeug der Feuerwehr eingetroffen, wurde ein hochwertiger PKW vorgefunden dessen Motorraum brannte. Da das LF-ST 2 über keinen eingebauten Wassertank verfügt, wurde von den drei Kameraden in kürzester Zeit ein Hydrant aufgesucht, das Standrohr gesetzt, eine Leitung zur Pumpe verlegt sowie ein Verteiler gesetzt. Dort angeschlossen wurde dann eine Angriffsleitung.

 

Hier zeigt sich wieder, wie wichtig es ist auch immer wieder die Basics zu üben, damit auch die einfachsten Handgriffe im Einsatzfall schnell und sicher sitzen.

 

Noch vor Eintreffen der Berufsfeuerwehr konnte so das Feuer im Entstehungsstadium gelöscht werden, sodass danach nur noch ausgetretenes Betriebsmittel von der Berufsfeuerwehr großflächig abgestreut und das Bindemittel aufgenommen werden musste.

 

Die 30 Jahre alte Technik gepaart mit guter Ausbildung funktioniert auch heute noch, jedoch erleichtern natürlich die modernen - wasserführenden - Fahrzeuge solche Einsätze ungemein.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Modernen PKW mit alter Technik gelöscht