Link verschicken   Drucken
 

Waldbrand in der Dellbrücker Heide

22.06.2017

Am 21.06.2017 um 17:28 Uhr wurden wir zu unserem dritten Einsatz dieses Tages gerufen. In der Nacht hatte bereits um 02:33 Uhr ein Heimrauchmelder wegen angebranntem Essen in der Von-der-Leyen-Str. ausgelöst und um 12:06 Uhr benötigte die Berufsfeuerwehr unsere Unterstützung bei einem Bodenfeuer geringeren Umfangs in der Gerhart-Hauptmann-Str. in Holweide.

 

Der dritte Einsatz war abermals eine Alarmierung zum Bodenfeuer an den Höhenfelder See – schon die 5. dieses Jahr dorthin. Kurz nach unserem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde vom LF9 das Einsatzstichwort auf WALD 1 erhöht, da der Brand auf einer Fläche von ca. 500m² mit einer hohen Intensität wütete und drohte sich weiter auszubreiten. Dementsprechend wurden weitere Einheiten der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert.

 

Unsere Aufgabe wurde es von Richtung Dellbrücker Steinweg/Lupinenweg eine Riegelstellung zu errichten sowie den Brand einzudämmen. Hierzu positionierten wir uns weitest möglichst mit unserem geländegängigen Fahrzeug in dieser Richtung, verlegten eine 150m Lange Schlauchleitung und konnten dann im ersten Angriff gemeinsam mit Kräften der Löschgruppe Dellbrück und der Feuerwache 9 das Feuer in Gewalt kriegen. Für die Nachlöscharbeiten war jedoch eine umfangreiche Wasserversorgung notwendig, welche von den nachalarmierten Kräften mittels Tanklöschfahrzeugen und einem Schlauchwagen sichergestellt wurde. Nachdem alles abgelöscht und die betroffene Fläche großflächig genässt und mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde, musste natürlich noch alles wieder zurückgebaut werden. Neben unseren eigenen eingesetzten Mitteln bauten wir mit den Kameraden aus Holweide die 600m lange A-Druckleitung des Schlauchwagens wieder zurück. Den Wassertank wieder gefüllt und neue, saubere Schläuche aufgenommen ging es dann gegen 21:45 Uhr Richtung Gerätehaus. Dort benötigte es jedoch auch noch einiges an Aufräum- und Reinigungsarbeit bis wir wieder nach Hause fahren konnten.

 

Im Einsatz waren neben uns Kräfte der Feuerwache Ostheim und Mülheim, die Löschgruppen Dellbrück, Flittard, Heumar und Holweide sowie BVA und OVA der Branddirektion mit insgesamt ca. 70 Einsatzkräften.

 

Weitere Informationen mit Bild & Film können der Eilinfo der Feuerwehr Köln sowie der lokalen Presse (KSTA, EXPRESS, Report-K) entnommen werden.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Waldbrand in der Dellbrücker Heide