Link verschicken   Drucken
 

Starkregen über dem Kölner Westen

01.06.2018

Am Freitagmittag, 1. Juni, zog ein Starkregenfeld über den Kölner Westen, besonders betroffen waren die Stadtteile Weiden, Lövenich und Junkersdorf. In kurzer Zeit entstanden 110 Einsatzstellen für die Feuerwehr. Während einige Löschgruppen und die Berufsfeuerwehr bereits im Unwettereinsatz waren wurde um 12:57 Uhr Sonderalarm ausgelöst und die gesamte Freiwillige Feuerwehr in Einsatzbereitschaft versetzt. Um 13:09 Uhr erhielt das LF-ST 1 seinen ersten Einsatzauftrag in der Ostlandstr. in Weiden. Nach entsprechend längerer Anfahrt wurde ein Keller vorgefunden welcher auf ca 70m² knöchelhoch unter Wasser stand. Mit der Flachsaugpumpe und dem Wassersauger konnte der Großteil des Wassers beseitigt werden.

Zwischenzeitlich ist auch das LF-ST 2 einsatzbereit besetzt worden (unter anderem mit 4 Kameraden der Löschgruppe Dellbrück) und fuhr gemeinsam mit dem MTF-ST in die Straße Am Clarenhof.  Auch hier stand Wasser im Keller, welches mittels Tauchpumpe beseitigt werden konnte.

Während der Arbeiten des ersten LF wurde die Besatzung von einer Nachbarin angesprochen, welche ebenfalls Wasser im Keller hatte. Nachdem die erste Einsatzstelle abgearbeitet war, wurde auch im Nachbarkeller mit dem Wassersauger der Wasserschaden beseitigt.

Beide Fahrzeuge wurden wieder einsatzbereit, durch den hohen Kräfteansatz lagen jedoch keine weiteren offenen Einsatzstellen vor, sodass alle Fahrzeuge der Löschgruppe den Heimweg antreten konnten.

Am Gerätehaus wurden die eingesetzten Gerätschaften gereinigt und man verabschiedete sich für die nächsten zwei Stunden nach Hause, bis der reguläre Übungsdienst begann.