Link verschicken   Drucken
 

Zweiter Waldbrand innerhalb einer Woche

28.07.2018

Kaum hatten sich die Löschgruppenmitglieder von dem kräftezehrenden Einsatz am 22.07. erholt (obwohl in den folgenden vier Tagen vier Einsätze folgten), ging es am 27.07. um 13:58 Uhr erneut unter dem Stichwort „Bodenfeuer“ an den Höhenfelder See.

 

Es brannte wieder in der Heide, nahezu an gleicher Stelle wie im vergangenen Jahr. Angefacht durch Windböen brannten mehrere 100m² Heide, Strauchwerk und ganze Bäume. Fast schon routiniert wurde der Erstangriff durch uns gemeinsam mit der Löschzugbesatzung aus Mülheim und den Kameraden der Löschgruppe Dellbrück vorgetragen. Zunächst wurde auf Feuer 1 erhöht, damit ein Führungsdienst und ein weiteres Löschfahrzeug zur Einsatzstelle entsandt wurden. Das LF-ST 1 fuhr gemeinsam mit dem TLF 8 aus Ostheim weitestmöglich in das Heidegebiet hinein, während das LF-DE 1 vom Lupinenweg querfeldein eine Wasserversorgung zum TLF aufbaute. Glücklicherweise war das LF-ST 2 (ein LF-16TS) wieder aus der Werkstatt zurück und nachgerückt, da die Strecke zwischen Fahrzeug und Brandstelle immer noch so weit war, dass das vorhandene Schlauchmaterial nicht ausreichte, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Im weiteren Verlauf wurden dann die Löschgruppen Brück, Dünnwald, Heumar und Urbach nachalarmiert um die schweißtreibenden Arbeiten zu unterstützen und eine Komponente zur Löschwasserversorgung vor Ort in Bereitstellung zu haben. Die Löschwasserkomponente musste nicht aufgebaut werden, sodass uns die Kräfte für die Nachlöscharbeiten ablösen konnten.

 

Nachdem das Feuer gelöscht, alles kontrolliert und ausreichend gewässert war, wurde das gesamte Material auf ein Logistikfahrzeug der Löschgruppe Brück geladen und am Gerätehaus Dellbrück entladen. Dort sammelten wir uns mit den Dellbrückern und dem TLF 8 um die verschmutzten Schläuche einem Logistik-LKW der Berufsfeuerwehr zu übergeben und die Fahrzeuge mit sauberen Schläuchen zu bestücken. Außerdem konnten am Gerätewagen-Atemschutz die eingesetzten Masken & Filter getauscht werden. An unserem Gerätehaus nahmen die Aufräum- & Reinigungsarbeiten noch weitere Zeit in Anspruch.

 

Auch mussten an beiden Fahrzeugen kleinere Reparaturen vorgenommen werden – die modernen Fahrzeuge (LF-ST 1) werden leider nicht mehr so robust gebaut, beim LF-ST 2 waren es Ermüdungserscheinungen aufgrund des Alters…

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zweiter Waldbrand innerhalb einer Woche