Link verschicken   Drucken
 

Sturmtief „Eberhard“ sorgt für viel Arbeit

11.03.2019

Wie im Vorhinein angekündigt traf das Sturmtief am Nachmittag die Stadt Köln mit voller Wucht, Böen über 100km/h fegten durch die Stadt und führten zu etlichen Sturmschäden.

 

Bereits vor dem Hauptsturmfeld wurden wir um 13:46 Uhr zum ersten Sturmschaden nach Buchheim alarmiert. Das LF-ST 1 fuhr die Einsatzstelle an, das zeitgleich besetzte MLF musste noch 1,5 Stunden auf den ersten Einsatzauftrag warten.

 

Fortan ging es bis in die Nacht durch das gesamte Stadtgebiet, zunächst rechtsrheinisch und am späten Abend gab es dann für beide Fahrzeuge noch Aufträge im Linksrheinischen. Insgesamt wurden 26 Einsatzstellen angefahren und abgearbeitet. Oft mussten umgestürzte Bäume beseitigt werden, aber auch gelöste Dachziegeln gesichert und Absperrmaßnahmen getroffen werden.

 

Um 02:00 Uhr waren beide Fahrzeuge wieder im Gerätehaus und die Kameraden konnten sich die verdiente Portion Schlaf holen.

 

Am darauffolgenden Vormittag standen Reinigung der Einsatzmittel und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft an. Die Arbeiten wurden allerdings noch für die Beseitigung eines Gefahrenbaums in direkter Nachbarschaft zu unserem Gerätehaus unterbrochen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sturmtief „Eberhard“ sorgt für viel Arbeit