Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Feuer im Seniorenheim

13.05.2020

In den frühen Morgenstunden des 12.5.20 um 4:35 Uhr wurden wir zum Seniorenheim Dellbrück in die Von-Quadt-Str. alarmiert. Aufgrund der Notrufmeldung und des Objektes wurden unter dem Stichwort „Feuer 2 Y - Menschenleben in Gefahr“ Kräfte der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes sowie die ansässigen Löschgruppen Dellbrück und Strunden entsandt.

Es kam zu einem ausgedehnten Brand in einem Appartement mit starker Verrauchung. Der Bewohner konnte grade noch rechtzeitig von der Feuerwehr aus der stark verrauchten und brennenden Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Hinzu kamen noch zwei weitere Bewohner, die in der Frühphase des Einsatzes durch die Feuerwehr aus dem verrauchten Bereich gerettet werden mussten.

Der Gruppenführer Strunden erkundete die Rückseite des Gebäudes und betreute mehrere Bewohner des Seniorenheims auf ihren Balkonen. Währenddessen wurde der Angriffstrupp Strunden zur Kontrolle mehrerer Ebenen im gesamten Gebäudekomplex eingesetzt. Hier wurden verschiedene Bereiche auf Verrauchung kontrolliert und nicht gefährdete Bewohner betreut. Weiterhin wurde der Angriffstrupp 9 abgelöst und unter schwerem Atemschutz die Brandwohnung abschließend kontrolliert. Weitere Kameraden standen in Bereitstellung und unterstützten außerhalb des Gefahrenbereichs. Die Löschgruppe war mit allen drei Fahrzeugen im Einsatz.

Nachdem die eingesetzten Atemschutzgeräte getauscht waren, konnten die Strundener Kräfte um kurz nach 6 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Am Gerätehaus wurde noch die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt sowie eine kurze Nachbesprechung durchgeführt bevor es für alle nachhause und anschließend auf die Arbeit ging.

 

Foto: ©Feuerwehr Köln