Link verschicken   Drucken
 

Schweres Unwetter über dem Stadtgebiet

20.07.2017

Am Nachmittag des 19.07.2017 zog ein schweres Gewitter mit Starkregen sowie Sturmböen über die Stadt Köln hinweg, welches zu einer Vielzahl an wetterbedingter Einsätze im gesamten Stadtgebiet führte.

 

So wurden wir um 15:56 Uhr alarmiert; es ging für das LF-ST 1 nach Westhoven. Während bei einigen Einsatzstellen kein Einsatz der Feuerwehr mehr vonnöten war,  da die Bewohner sich selbst zu helfen wussten bzw. das Wasser selbstständig bereits wieder abgelaufen war, mussten an anderen Einsatzstellen Tauchpumpen und Wassersauger eingesetzt werden. Einsatzschwerpunkt für das LF-ST 1 war zunächst Porz und danach Nippes bzw. Weidenpesch. In der Sportstr. in Weidenpesch musste eine Souterrainwohnung mitsamt Terrasse von etwa 60cm hoch stehendem Wasser befreit sowie angrenzende Wohneinheiten ebenfalls trockengelegt werden. Hierzu wurden beide Tauchpumpen sowie der Wassersauger vorgenommen, weitere Unterstützung erhielten wir hier von der Löschgruppe Fühlingen. Bei dem letzten Einsatz des LF-ST 1 handelte es sich um eine Hilfeleistung für das LF-WA 1, welches in Hahnwald gestrandet war und Starthilfe benötigte.

 

Das LF-ST 2 hielt sich hauptsächlich rechtsrheinisch, zunächst im Bereich Flittard auf. Dort gab es in mehreren Objekten massive Wassereintritte, sodass gemeinsam mit dem LF 9 abgepumpt wurde. Eine Garage stand beispielsweise deckenhoch unter Wasser und ein Keller stand auf 200m² ca. 1m hoch unter Wasser. Das LF-ST 2 fuhr sodann zwei Einsätze im originären Wachgebiet Dellbrück, wo zwei Keller in der Thurner Str. von Wasser befreit wurden. In Kalk wurde ein umgestürzter Baum mit der DL 10 zerkleinert und abgelegt.

 

Nachdem keine offenen Einsatzstellen mehr vorlagen waren beide Löschfahrzeuge gegen 03:00 Uhr in der Früh wieder am Gerätehaus in Strunden eingetroffen.

 

Die Reinigungsarbeiten an Fahrzeug und Gerät nahmen am Donnerstagvormittag allerdings nochmals weitere zwei Stunden in Anspruch.

 

Insgesamt wurden 28 Einsatzstellen durch die Löschgruppe abgearbeitet.

 

Weitere Informationen sind in der abschließenden Eilinfo der Feuerwehr Köln zu finden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schweres Unwetter über dem Stadtgebiet